Ski alpin

Auch Damen-Abfahrt in Bormio gestrichen

SID
Mittwoch, 12.03.2008 | 13:10 Uhr
vonn, ski alpin
© DPA
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Bormio - Auch die Damen-Abfahrt beim alpinen Ski-Weltcup-Finale im norditalienischen Bormio ist nächtlichem Schneefall und Regen bei milder Witterung zum Opfer gefallen.

Zunächst hatte der Internationale Skiverband (FIS) den Start um zwei Stunden verschoben, um mehr Zeit für die Streckenpräparierung zu haben, doch weiche Pistenverhältnisse machten eine Durchführung des Rennens unmöglich. Einen Nachholtermin gibt es nicht.

Lindsey Vonn (USA/im Bild) stand schon vor dem Rennen als Disziplin-Siegerin fest. Bei nur noch drei Rennen dürfte der Führenden im Gesamtweltcup bei 157 Punkten Vorsprung vor Maria Riesch (Partenkirchen) auch die Große Kristallkugel praktisch nicht mehr zu nehmen sein.

Riesch bringt Verständnis auf 

"Ich wäre schon gerne gefahren", sagte Riesch. "Es ist ja in letzter Zeit in der Abfahrt ganz gut gelaufen. Auch wenn ich nicht immer ins Ziel gekommen bin, war ich meistens sehr schnell unterwegs." Für die Absage hatte die 23-Jährige Verständnis: "Bevor es ein Rennen mit widrigen oder unfairen Bedingungen gibt, ist es die bessere Entscheidung so, denke ich."

Am Vortag war auch die Herren-Abfahrt abgesagt worden, wodurch der Schweizer Didier Cuche die Wertung gewann. Am 13. März stehen die Super-G-Rennen der Herren und Damen auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung