Samstag, 02.02.2008

Skeleton

Grassl gewinnt und sichert WM-Ticket

Königssee - Lokalmatador Florian Grassl hat den Weltcup auf seiner Heimbahn in Königssee gewonnen und sich das Ticket für die Weltmeisterschaft in zwei Wochen in Altenberg gesichert.

Mit zwei Laufbestzeiten verwies Grassl mit 26/100 Sekunden Vorsprung in 1:37,55 Minuten den Briten Kristan Bromley auf Rang zwei. Dritter wurde der Lette Tomass Dukurs. Der deutsche Meister Sebastian Haupt von der RSG Hochsauerland landete auf Rang sieben. Frank Rommel aus Zella-Mehlis wurde Achter.

"Ich bin überglücklich, immerhin war es der erste Weltcup-Erfolg in meiner Karriere. Es ist schön, wenn man in der Heimat fährt und auch noch gewinnt", sagte Grassl, der 2004 in Königssee bereits WM- Zweiter geworden war. Cheftrainer Raimund Bethge hatte unmittelbar vor dem Rennen Grassl als dritten WM-Starter hinter Haupt und Rommel nominiert.

"Wir mussten im Vorfeld bereits das WM-Ticket vergeben, damit Grassl sich mit einer guten Platzierung einen vernünftigen Startplatz für die WM in Altenberg erarbeiten kann", sagte Bethge. "Damit war natürlich der ganz große Druck weg, umso mehr freue ich mich, dass ich meine Nominierung mit dem Sieg rechtfertigen konnte", meinte Grassl.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.