Sonntag, 10.02.2008

Bob

Lange gewinnt Weltcup-Finale im Viererbob

Winterberg - Mit Start- und Bahnrekord hat Andre Lange das Weltcup-Finale im Viererbob in Winterberg gewonnen und sich die Gesamtwertung gesichert.

Als erster Pilot seit Christoph Langen 1999 schaffte er zugleich das Double, nachdem er am Vortag bereits den Gesamt-Weltcup im Zweierbob für sich entschieden hatte.

Mit Startnummer eins raste der dreimalige Olympiasieger aus Oberhof souverän mit 45/100 Sekunden Vorsprung zum Sieg und fing den vor dem Rennen in Führung liegenden Russen Alexander Subkow, der am Vortag das Zweierbob-Rennen gewann, im Gesamtklassement noch ab. Dritter wurde der lettische Europameister Janis Minins.

Alle Kristallkugeln nach Deutschland

Damit gingen alle Kristallkugeln an Deutschland, nachdem Sandra Kiriasis am Samstag ihren sechsten Sieg in Serie einfuhr. Thomas Florschütz aus Riesa, zuvor Zweiter im kleinen Schlitten, wurde im Viererbob Siebter.

Matthias Höpfner aus Oberbärenburg landete nach riesigen Problemen seiner Crew am Start auf Rang 15. Anschieber Alexander Mann war nach einem Sturz nicht rechtzeitig in den Bob gekommen und fuhr die Piste rückwärts sitzend hinunter.

"Jetzt habe ich meine Titelsammlung voll. Der erste Lauf war hammerhart, den zweiten habe ich nur runter gebracht", sagte Lange, der mit dem Gesamtsieg auch einen Betriebsausflug nach Whistler Mountain gebucht hat.

Der Thüringer darf im März an der Bahnabnahme (Homologierung) der Olympia-Strecke von Vancouver 2010 teilnehmen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.