Auf dem Wege der Besserung

Kranke Friesinger muss auf Start verzichten

SID
Samstag, 23.02.2008 | 13:46 Uhr
Wintersport, Eisschnelllauf, Friesinger
© DPA
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Heerenveen - Anni Friesinger muss beim Weltcup-Finale der Eisschnellläufer in Heerenveen auf einen Start über 1500 Meter verzichten.

Grund ist eine Blasenentzündung, die sie seit der Nacht zum 22. Februar quält. "Sie muss nun vier Tage Antibiotika nehmen, aber es geht ihr schon wieder besser", sagte ihr Trainer Gianni Romme. Er hoffe, dass Friesinger über 1000 Meter schon wieder am Start sein kann. "Sie braucht noch ein Rennen vor den Weltmeisterschaften. Ich denke, es wird klappen. Aber ein Start am Samstag wäre ein zu großes Risiko gewesen", sagte Romme.

Anni Friesinger hatte sich bereits am zurückliegenden Wochenende in Inzell mit zwei Siegen über 1000 Meter zum zweiten Mal nach 2006 den Gesamt-Weltcup auf dieser Strecke gesichert. Über 1500 Meter lag die 31-Jährige hinter den Kanadierinnen Christine Nesbitt (490 Punkte) und Kristina Groves (450) im Klassement mit 312 Zählern auf Platz drei und hatte keine Chance mehr, den Cup noch zu gewinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung