Samstag, 23.02.2008

Eisschnelllauf

Wolfs Erfolgsserie hält auch in Heerenveen

Heerenveen/Niederlande - Weltmeisterin Jenny Wolf hat ihre großartige Siegesserie im Eisschnelllauf-Weltcup auch im letzten Rennen fortgesetzt und den 25. Sieg ihrer Karriere erkämpft.

Am zweiten Tag des Weltcup-Finales im niederländischen Heerenveen setzte sich die 29 Jahre alte Berlinerin in 38,32 Sekunden durch und war damit etwas langsamer als am Vortag. Es war der 12. Sieg im 14. Rennen, ihr neunter Erfolg nacheinander auf ihrer Spezialstrecke.

Platz zwei ging an die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa (38,70) vor der Russin Swetlana Kajkan (38,82). Judith Hesse aus Erfurt wurde in 39,23 Sekunden Achte und sicherte sich damit das dritte WM-Ticket auf dieser Strecke vor ihrer Vereinskollegin Pamela Zoellner, die nicht über Platz 12 (39,66) hinauskam. Ex-Weltmeisterin Marianne Timmer (Niederlande) wurde nach zwei Fehlstarts disqualifiziert.

Rekordvorsprung für Wolf 

Im Endklassement behauptete sich Jenny Wolf mit 1460 Punkten mit dem Rekord-Vorsprung von 532 Zählern auf die zweitplatzierte Niederländerin Anette Gerritsen (928).

Den mit 14.000 Dollar dotierten Cup hatte sie sich bereits vor dem Final-Wochenende gesichert und durfte die Trophäe über 500 Meter zum dritten Mal nacheinander mit nach Hause nehmen. Am Sonntag hat sie nun noch die Chance, auch den Gesamt-Weltcup über die nicht-olympischen 100 Meter zum dritten Mal nacheinander zu gewinnen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.