Skispringen

Jacobsen gewinnt Weltcup in Liberec - Späth 18.

SID
Samstag, 09.02.2008 | 18:00 Uhr
Skispringen, Jacobsen
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Fr10:00
Roosters -
Knights
National Rugby League
Fr11:50
Sharks -
Rabbitohs
Bucharest Open Women Single
Fr13:00
WTA Bukarest: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Fr15:00
WTA Gstaad: Viertelfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Fr17:30
ATP Umag: Viertelfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Fr19:00
ATP Newport: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Sa11:00
WTA Gstaad: Halbfinals
Bucharest Open Women Single
Sa14:00
WTA Bukarest: Halbfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Sa17:30
ATP Umag: Halbfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Sa20:00
ATP Newport: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Dragons -
Sea Eagles
National Rugby League
So08:00
Tigers -
Eels
Ladies Championship Gstaad Women Single
So11:30
WTA Gstaad: Finale
World Matchplay
So14:00
World Matchplay: Tag 2 -
Nachmittags-Session
Bucharest Open Women Single
So16:00
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
So20:00
ATP Umag: Finale
World Matchplay
So20:30
World Matchplay: Tag 2 -
Abend-Session
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
So21:00
ATP Newport: Finale
World Matchplay
Mo20:00
World Matchplay: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
World Matchplay
Di20:00
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo12:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi12:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4

Liberec/Tschechien - Anders Jacobsen (im Bild) hat die Siegesserie von Thomas Morgenstern gestoppt und dem Österreicher den vorzeitigen Gesamtsieg im Skisprung-Weltcup vermasselt.

Der Norweger setzte sich im tschechischen Liberec auf der WM-Schanze von 2009 vor den Österreichern Gregor Schlierenzauer und Martin Koch durch. Der souveräne Weltcup-Spitzenreiter Morgenstern musste sich mit dem achten Platz begnügen.

In Abwesenheit des deutschen Top-Quartetts, das sich bei einem Sondertraining in Oberstdorf auf die Skiflug-WM vorbereitet, belegte Georg Späth als bester deutscher Springer den 18. Platz.

"Ich habe zweimal im Weltcup gepunktet und heute zwei stabile Sprünge gezeigt. Das nehme ich als positive Dinge mit", sagte der Oberstdorfer.

Aufwärtstrend bestätigt

Jacobsen, in der Vorsaison Gewinner der Vierschanzentournee, unterstrich zwei Wochen vor der Skiflug-Weltmeisterschaft seinen Aufwärtstrend. Mit Sprüngen von 128,5 und 130 Metern ließ er der Konkurrenz keine Chance.

Schlierenzauer sicherte sich mit Weiten von 127 und 128,5 Metern Platz zwei vor seinem Landsmann Koch, der auf 132,5 und 124 Meter kam.

In der Gesamtwertung liegt Morgenstern mit 1587 Punkten weiter deutlich vor Schlierenzauer (999) und dem Finnen Janne Ahonen (940). Der Doppel-Olympiasieger, der in diesem Winter bereits zehn Wettbewerbe gewonnen hat, kann seinen ersten Gesamterfolg mit einem Sieg in Willingen perfekt machen.

Späth kann sich nicht steigern

Beim Heim-Weltcup in Nordhessen wird auch wieder das deutsche A-Team an den Start gehen, das in Liberec eine Weltcup-Pause einlegte. Aus der fünfköpfigen B-Mannschaft konnte sich nur Späth als Alternative für die Skiflug-WM empfehlen. Mit 123,5 Metern lag der Oberstdorfer zur Halbzeit auf Rang 16.

Anders als am Vortag behielt er im Finale die Nerven, konnte sich bei starkem Rückenwind aber nicht mehr steigern. 119,5 Meter im Finale reichten nicht zu einer Top-Platzierung. "Es fehlt noch etwas die Stabilität. Die kommt mit guten Sprüngen. Ich muss jetzt dranbleiben und meinen Weg weiter verfolgen", sagte Späth.

Seine Teamkollegen spielten wie erwartet keine Rolle. Erik Simon (Aue) kam auf Rang 37, Tobias Bogner (Berchtesgaden) wurde 45. Kevin Horlacher (Degenfeld) und Jörg Ritzerfeld (Oberhof) scheiterten bereits in der Qualifikation.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung