Wintersport

Glagow-Einsatz in Pyeongchang wahrscheinlich

SID

Pyeongchang - Der Einsatz von Biathletin Martina Glagow beim Weltcup-Sprint in Pyeongchang ist wieder wahrscheinlicher geworden. Die Mittenwalderin hat sich genau wie ihre Teamkollegin Simone Denkinger von einer Erkältung schneller erholt als gedacht.

"Die endgültige Entscheidung fällt aber erst unmittelbar vor dem Rennen", erklärte Stefan Schwarzbach, der Sprecher des Deutschen Skiverbandes (DSV). Vor den letzten drei Weltcup-Wochen in Südkorea, Russland und Norwegen hat Martina Glagow (532 Punkte) genau wie Andrea Henkel (576), Kati Wilhelm (531) und Magdalena Neuner (524) noch Chancen auf den Gewinn des Gesamtweltcups. Das DSV-Quartett belegt vier der ersten fünf Plätze in der Wertung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung