Eisschnelllauf

Friesinger will 53. Weltcup-Erfolg feiern

SID
Freitag, 15.02.2008 | 10:14 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Inzell - Anni Friesinger hofft vor heimischem Publikum auf den 53. Weltcup-Sieg, Jenny Wolf auf einen neuen Weltrekord: Beide deutschen Sprint-Asse können beim Eisschnelllauf-Weltcup in Inzell die Gesamt-Erfolge über 1000 beziehungsweise 500 Meter vorzeitig perfekt machen.

Lokalmatadorin Anni Friesinger hat in sieben 1000-Meter-Saisonrennen das Eis fünfmal als Siegerin verlassen und führt mit 660 Punkten das Klassement klar vor Chiara Simionato (Italien/440) an. "Ich möchte dem Inzeller Publikum natürlich etwas bieten und mich für das Weltcup-Finale in Heerenveen und die Weltmeisterschaften in Nagano in Schwung bringen", kündigte sie an. 

Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf brachte es in den zehn 500-Meter-Rennen der Weltcup-Saison gar schon auf acht Siege und gilt in Inzell als klare Favoritin. Da 500-Meter-Vizeweltmeisterin Beixig Wang aus China die Rennen in Inzell und Heerenveen abgesagt hat, gilt der "Hattrick" - der dritte Gesamt-Weltcup über 500 Meter - für die 29 Jahre alte Berlinerin fast nur noch als Formsache. Im Klassement hat die überragende Sprinterin der Saison bereits 380 Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierte Niederländerin Annette Gerritsen.

Freiluft-Weltrekord angreifen

"Ich hoffe, bei guten Bedingungen meinen Freiluft-Weltrekord von 38,25 Sekunden angreifen zu können", meinte Jenny Wolf. Doch sind die Rennen in Inzell für sie eher ein Trainingstest für die WM Anfang März in Japan, wo sie ihren 500-Meter-Titel verteidigen möchte.

Auch über 100 Meter könnte sie mit dem zweiten Sieg im zweiten Rennen die Grundlage zum Gesamtweltcup-Erfolg legen. Bahn-Chef Hubert Graf hofft, dass es einer der letzten Freiluft-Weltcups in Inzell sein wird. Die Pläne für den Hallenbau liegen in den Schubladen und sollen vom kommendem Jahr an umgesetzt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung