Sonntag, 17.02.2008

Eisschnelllauf

Friesinger und Wolf siegen in Inzell doppelt

Inzell - Anni Friesinger hat auf ihrer Hausbahn in Inzell ihren 54. Sieg im Eisschnelllauf-Weltcup gefeiert. Auf der Freiluftbahn lief die 31 Jahre alte Vize-Weltmeisterin die 1000 Meter in 1.16,44 Minuten und verwies damit Ireen Wüst (Niederlande/1.17,94) klar auf Platz zwei.

Den vorzeitigen Erfolg im Gesamt-Weltcup auf dieser Strecke hatte Friesinger bereits tags zuvor mit ihrem Strecken-Sieg perfekt gemacht. Im Gesamtklassement führt sie nun vor dem letzten Weltcup-Rennen am kommenden Wochenende in Heerenveen unaufholbar mit 860 Punkten vor Wüst (712).

Sprinterin Jenny Wolf machte in Inzell den Hattrick im Gesamt-Weltcup über 500 Meter perfekt. Die 29 Jahre alte Sprint-Weltmeisterin verpasste in 38,50 Sekunden ihren eigenen Freiluft-Weltrekord nur um 0,25 Sekunden.

22. Weltcupsieg für Wolf

Auf Platz zwei kam wie am Vortag die Niederländerin Annette Gerritsen (39,12) vor Swetlana Kajkan (Russland/39,31). Es war der insgesamt 22. Streckensieg im Weltcup für Jenny Wolf, die auf ihrer Paradestrecke den zehnten Saisonerfolg im zwölften Rennen landete und nun als große Favoritin zu den Einzelstrecken- Weltmeisterschaften vom 6. bis 9. März nach Nagano reist.

Im mit 14.000 Dollar dotierten Gesamt-Weltcup erklomm Jenny Wolf damit zum dritten Mal hintereinander die höchste Stufe des Siegerpodests. Zudem hat sie beim Weltcup-Finale kommende Woche in Heerenveen die Chance über 100 Meter ihren dritten Erfolg in Serie perfekt zu machen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.