Dank eines tollen zweiten Laufes

Florschütz/Wustlich holen ersten Saisonsieg

SID
Donnerstag, 14.02.2008 | 14:11 Uhr
Rodeln, Florschütz
© DPA
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
Premiership
Saracens -
Wasps

Sigulda - Die deutschen Doppelsitzer-Weltmeister Andre Florschütz und Torsten Wustlich haben ihren ersten Weltcup-Saisonsieg perfekt gemacht. Dank einer Steigerung im zweiten Lauf fuhr das Rodel-Duo im lettischen Sigulda noch von Rang drei ganz nach vorne.

Die Italiener Christian Oberstolz und Patric Gruber sowie die Österreicher Andreas und Wolfgang Linger belegten die weiteren Podestplätze.

Der Bayern-Express von Patric Leitner und Alexander Resch verpasste als Sechster den vorzeitigen Sieg im Gesamt-Weltcup. Die Olympiasieger von 2002 haben vor dem Saisonfinale aber weiter beste Chancen auf ihren sechsten Gesamtsieg.

Zuvor hatten bereits Silke Kraushaar-Pielach und David Möller mit Siegen für einen guten Start der deutschen Rodler in das Weltcup-Finale gesorgt. Die Oberhoferin bezwang im Finale des Preisgeldrennens um den Challenge Cup die Ukrainerin Natalia Jakuschenko.

Weltmeister mit Platz zwei 

Eine Enttäuschung musste die zweimalige Weltmeisterin Tatjana Hüfner hinnehmen: Die 24-Jährige aus Oberwiesenthal hatte Probleme mit der Eisrinne und wurde nur Vierte.

Einen Achtungserfolg konnte der Thüringer Möller verbuchen: In der Vorrunde siegte er knapp vor seinem Dauerrivalen Armin Zöggeler aus Italien, im Finale ließ der 26-Jährige den Oberhofer Jan Eichhorn hinter sich.

Die viermaligen Doppelsitzer-Weltmeister Patric Leitner und Alexander Resch mussten sich auf der ungeliebten Bahn von Sigulda mit Rang zwei hinter den Italienern Christian Oberstolz und Patrick Gruber begnügen. Das bayerische Nachwuchs-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt kam auf den fünften Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung