Wintersport

Deutsche dominieren Challenge Cup

SID

Sigulda - Mit Siegen für Silke Kraushaar-Pielach und David Möller haben die deutschen Rodler einen gelungenen Start in das Weltcup-Finale im lettischen Sigulda gefeiert.

Die Oberhoferin bezwang im Finale des Preisgeldrennens um den Challenge Cup die Ukrainerin Natalia Jakuschenko. Eine Enttäuschung musste die zweimalige Weltmeisterin Tatjana Hüfner hinnehmen: Die 24-Jährige aus Oberwiesenthal hatte Probleme mit der Eisrinne und wurde nur Vierte.

Einen Achtungserfolg konnte der Thüringer Möller verbuchen: In der Vorrunde siegte er knapp vor seinem Dauerrivalen Armin Zöggeler aus Italien, im Finale ließ der 26-Jährige den Oberhofer Jan Eichhorn hinter sich.

Die viermaligen Doppelsitzer-Weltmeister Patric Leitner und Alexander Resch mussten sich auf der ungeliebten Bahn von Sigulda mit Rang zwei hinter den Italienern Christian Oberstolz und Patrick Gruber begnügen. Das bayerische Nachwuchs-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt kam auf den fünften Platz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung