Mittwoch, 06.02.2008

Skispringen

DSV mit zweiter Garde zum Weltcup

Leipzig - DSV-Bundestrainer Peter Rohwein nominierte die Anschlusskader Georg Späth (Oberstdorf), Jörg Ritzerfeld (Oberhof), Erik Simon (Aue), Kevin Horlacher (Degenfeld) und Tobias Bogner (Berchtesgaden) für die beiden Springen von der Großschanze im tschechischen Liberec.

Seinem für die Skiflug-WM in Oberstdorf vorgesehenen Quartett Michael Neumayer (Berchtesgaden), Martin Schmitt (Furtwangen), Michael Uhrmann (Rastbüchl) und Stephan Hocke (Schmiedefeld), die am vergangenen Wochenende bei den Springen in Japan enttäuschten, verordnete Rohwein eine Wettkampfpause.

"Beim Weltcup in Liberec haben Georg Späth, Jörg Ritzerfeld, Erik Simon, Kevin Horlacher und Tobias Bogner die Möglichkeit, sich durch gute Leistungen für das Heimspringen in Willingen und damit auch für eine mögliche Teilnahme bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf zu empfehlen", erklärte der Bundestrainer. In Willingen finden am 16. Februar ein Team-Wettbewerb und am Tag darauf ein Einzel-Weltcup statt.

Extra-Training für  Stamm-Quartett

Für die Skiflug-WM vom 22. bis 24. Februar absolvieren Neumayer, Schmitt, Uhrmann und Hocke ein Extratraining in Oberstdorf. "Mit diesen Athleten beginnen wir am kommenden Wochenende den Formaufbau hinsichtlich Willingen und vor allem den Skiflug-Weltmeisterschaften. Wir werden hierzu von Freitag bis Sonntag in Oberstdorf trainieren", sagte Rohwein.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.