Wintersport

DSV-Quartett zur Halbzeit Achter - Norwegen führt

SID

Willingen - Deutschlands Skispringer belegen beim Mannschafts-Weltcup in Willingen zur Halbzeit nur den achten Platz.

Michael Neumayer (Berchtesgaden), Georg Späth (Oberstdorf), Michael Uhrmann (Rastbüchl) und Martin Schmitt (Furtwangen) kamen im ersten Durchgang auf lediglich 448,0 Punkte.

Die Führung übernahm das Quartett aus Norwegen (545,5) vor Finnland (537,3) und Österreich (493,3). Bester deutscher Springer war Späth mit 137,5 Metern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung