Eiskunstlauf

Witt: "In Deutschland fehlen Stars"

SID
Donnerstag, 17.01.2008 | 12:15 Uhr
Advertisement
National Rugby League
Live
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Berlin - Dem Eiskunstlauf fehlt es nach Meinung von Katarina Witt an Persönlichkeiten. Dies sei der Grund dafür, dass in Deutschland das Interesse an dem Kufensport abgenommen hat, sagte die zweimalige Olympiasiegerin.

Beim Eiskunstlauf gebe es kein Zugpferd, das die Leute vor den Fernseher bringt. "So wie das beim Turnen im letzten Jahr passiert ist mit dem Hambüchen, so jemand fehlt uns." Fabian Hambüchen wurde 2007 Weltmeister am Reck.

Die aktuellen Europameister aus Witts Heimatstadt Chemnitz, Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy, haben den Durchbruch in der öffentlichen Wahrnehmung bisher nicht geschafft. In Februar und März wird die 42-jährige Katarina Witt sich mit einer Tournee vom aktiven Eiskunstlauf verabschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung