Ski alpin

Nach Horrorsturz - Macartney aus Klinik entlassen

SID
Mittwoch, 23.01.2008 | 11:10 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Innsbruck - US-Abfahrer Scott Macartney (30), der bei der Kitzbühel-Abfahrt auf der Streif schwer gestürzt war, ist aus der Klinik in Innsbruck entlassen worden und flog nach Hause.

In Salt Lake City sind weitere neurologische Untersuchungen geplant. "Der Heilungsverlauf war sehr gut, die Schwellung im Hirn ist zurückgegangen", sagte Klaus Lottersberger, Sprecher der Klinik, der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Beim Zielsprung war Macartney mit Tempo 141 km/h auf die Piste geschlagen, dabei zerbrach sein Helm. Macartney rutschte noch ins Ziel, wo er regungslos liegen blieb. In der Klinik war er zunächst in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung