Eisschnellauf

Pechstein beim EM-Auftakt Fünfte

SID
Samstag, 12.01.2008 | 11:54 Uhr
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Kolomna - Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat sich mit einem fünften Platz über 500 Meter zum Auftakt der Mehrkampf-Europameisterschaften im russischen Kolomna eine gute Ausgangsposition für die weiteren drei Strecken zwischen 1500 und 5000 Meter verschafft.

Auf der ungeliebten Sprintdistanz kam die 35-jährige Berlinerin auf 39,52 Sekunden und hatte damit nur einen Rückstand von 0,28 Sekunden auf Streckensiegerin Jekaterina Lobyschewa aus Russland (39,24).

Team-Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thoms aus Erfurt verfehlte in 39,79 Sekunden ihre persönliche Bestzeit, aufgestellt auf der Hochgebirgsbahn in Calgary, nur um 0,41 Sekunden und belegte den siebten Platz. Hinter Lobyschewa platzierten sich gleich drei Niederländerinnen: Marrit Leenstra (39,26) wurde Zweite vor Paulien van Deutekom (39,40) und Weltmeisterin Ireen Wüst (39,43). Titelverteidiger Martina Sablikova (Tschechien) belegte nur in 40,58 Sekunden nur Platz elf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung