Eisschnelllauf

Groenewold verzichtet auf Mehrkampf-WM

SID
Mittwoch, 23.01.2008 | 09:44 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Heerenveen - Die Niederländerin Renate Groenewold verzichtet auf die Mehrkampf-Weltmeisterschaft am 9. und 10. Februar in Berlin.

Groenewold, die 2004 in Hamar der Berlinerin Claudia Pechstein das WM-Gold vor der Nase wegschnappte, gab bei den nationalen Ausscheidungsrennen in Heerenveen nach einer Niederlage über 1.500 Meter gegen Diane Valkenburg auf und trat zum 3.000 Meter-Lauf nicht mehr an.

"Ich fühle mich körperlich schlecht und werde meine Blutwerte untersuchen lassen", sagte die 31 Jahre alte Groenewold. In der Weltcup-Zwischenwertung über 3.000/5.000 Meter liegt die Niederländerin hinter der führenden tschechischen Streckenweltmeisterin Martina Sablikowa vor der deutschen Rekord-Olympiasiegerin Pechstein auf Rang zwei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung