Ski Alpin

Fünfter Weltcup-Sieg für Riesch

SID
Montag, 21.01.2008 | 11:14 Uhr
Riesch, Maria
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Cortina d'Ampezzo - Maria Riesch hat ihren fünften Sieg im alpinen Ski-Weltcup gefeiert. Die 23-Jährige fuhr im Super-G-Rennen im italienischen Cortina d'Ampezzo in 1:25,73 Minuten die schnellste Zeit.

Bei ihrem ersten Saisonsieg war Riesch damit 0,04 Sekunden schneller als die Österreicherin Elisabeth Görgl, die vor ihrer Teamkollegin Renate Götschl den zweiten Platz belegte. Für Riesch, die zugleich die Führung in der Super-G-Gesamtwertung übernahm, war es der erste Sieg seit ihrem Abfahrtserfolg im Dezember 2006 im kanadischen Lake Louise.

Nach den ernüchternden Rängen zehn in der Abfahrt und 18 im ersten Super-G gelang Riesch am dritten Renntag in Cortina mit der Startnummer zehn ein glänzender Lauf, der ihr den zweiten Super-G-Erfolg ihrer Laufbahn bescherte.

Berthold erwartet Schub

"Das ist Wahnsinn, ich bin so erleichtert. Wenn man sich vor dem Rennen ein paar Gedanken macht, denkt man schon darüber nach wie es wohl wäre, wenn ...", erzählte die 23-Jährige Partenkirchenerin nach ihrem Erfolg im Super-G-Rennen in Cortina d'Ampezzo. "Ich dachte schon, dass es eine gute Fahrt war und dass es wohl die Top 10 werden. Und dann sind alle langsamer geblieben und ich konnte es gar nicht glauben."

Weitere Großtaten traut auch Damentrainer Mathias Berthold seiner besten Athletin zu. "Das wird ihr sicher einen Schub geben", meinte der DSV-Coach. "Selbstvertrauen ist extrem wichtig für einen Rennläufer. Wenn das gut ist, geht es plötzlich noch einmal in ganz andere Bereiche."

Dritte im Gesamtweltcup 

Im Gesamtweltcup verbesserte sich Riesch auf Platz drei hinter der Amerikanerin Lindsey Vonn und hat nur noch 46 Punkte Rückstand auf die führende Österreicherin Nicole Hosp, die nach einem Fahrfehler ausschied.

Weltcup-Punkte holte als 19. auch Gina Stechert. Viktoria Rebensburg verpasste auf Platz 32 die Punkteränge knapp. Kathrin Hölzl wurde 40. und ging ebenfalls leer aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung