Biathlon

Björndalen gewinnt Massenstart in Antholz

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 16:08 Uhr
Ole, Einar, Björndalen, antholz
© DPA
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Antholz - Der Norweger Ole Einar Björndalen hat mit dem Massenstart-Wettbewerb über 15 Kilometer den letzten Biathlon-Weltcup vor der in drei Wochen beginnenden Weltmeisterschaft in Östersund gewonnen.

Der Weltcup-Gesamtführende setzte sich im italienischen Antholz in 36:26,9 Minuten mit nur einem Schießfehler und 20,5 Sekunden Vorsprung vor dem Vortagessieger Björn Ferry aus Schweden durch. Björndalen feierte damit den 80. Weltcupsieg seiner Laufbahn - 79 im Biathlon und einen im Langlauf.

Den dritten Platz sicherte sich nach einem packenden Zielspurt und Foto-Finish der dreimalige Olympiasieger Michael Greis aus Nesselwang vor dem Russen Maxim Tschudow.

"Eine Glanzleistung" 

"Der Schlussspurt am Sonntag war eine Glanzleistung von mir. Ich weiß, dass ich wieder gegen jeden mithalten kann", jubelte der Nesselwanger.

Alexander Wolf (Oberhof) als Sechster und Andi Birnbacher (Schleching) auf dem achten Rang erfüllten beim Massenstart ebenfalls die Erwartungen.

"Wir haben bis zur WM noch etwas zu tun. Doch auf den Leistungen lässt auch aufbauen", sagte Bundestrainer Frank Ullrich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung