Eisschnelllauf

Beixing Wang gibt bei Sprint-WM auf

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 12:01 Uhr
beixing wang
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Heerenveen - Mitfavoritin Beixing Wang aus China hat aufgegeben und wird nicht mehr bei den Sprint-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer im niederländischen Heerenveen starten.

Der Vize-Weltmeisterin über 500 Meter waren auf dem Flug von Calgary über London nach Amsterdam beide Paar Schlittschuhe verloren gegangen. So musste Beixing mit Ersatzschuhen an den Start gehen und brach über 1000 Meter völlig ein.

Mit Platz zwölf in der Zwischenwertung nach zwei Strecken sah sie keine Chance mehr.

"Das ist mit Sicherheit auch ein psychisches Problem. Wenn du als Favoritin anreist und dann so durchgereicht wirst, geht gar nichts mehr", meinte Anni Friesingers Trainer Gianni Romme. Titelverteidigerin Friesinger lag nach zwei Strecken hinter Jenny Wolf (Berlin) auf dem zweiten Platz der Konkurrenz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung