Eisschnelllauf

Beixing Wang gibt bei Sprint-WM auf

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 12:01 Uhr
beixing wang
© DPA
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Heerenveen - Mitfavoritin Beixing Wang aus China hat aufgegeben und wird nicht mehr bei den Sprint-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer im niederländischen Heerenveen starten.

Der Vize-Weltmeisterin über 500 Meter waren auf dem Flug von Calgary über London nach Amsterdam beide Paar Schlittschuhe verloren gegangen. So musste Beixing mit Ersatzschuhen an den Start gehen und brach über 1000 Meter völlig ein.

Mit Platz zwölf in der Zwischenwertung nach zwei Strecken sah sie keine Chance mehr.

"Das ist mit Sicherheit auch ein psychisches Problem. Wenn du als Favoritin anreist und dann so durchgereicht wirst, geht gar nichts mehr", meinte Anni Friesingers Trainer Gianni Romme. Titelverteidigerin Friesinger lag nach zwei Strecken hinter Jenny Wolf (Berlin) auf dem zweiten Platz der Konkurrenz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung