Langlauf

Sachenbacher-Stehle in Rybinsk Vierte

SID
Samstag, 15.12.2007 | 11:52 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Rybinsk/Russland - Evi Sachenbacher-Stehle hat den ersten deutschen Damen-Podestplatz in diesem Langlauf-Winter knapp verpasst. Die Staffel-Olympiasiegerin aus Reit im Winkl kam im russischen Rybinsk im Massenstart-Rennen über 15 km in der freien Technik als Vierte ins Ziel.

Sachenbacher-Stehle verfehlte den Sprung auf das Podest nur um 0,3 Sekunden.

Den Sieg sicherte Sprint-Weltmeisterin Astrid Jacobsen. Die Norwegerin sprengte am letzten Berg mit einem Antritt die 16-köpfige Spitzengruppe und feierte unangefochten ihren ersten Weltcup-Erfolg. Sie verwies vor 15.000 Zuschauern die Russin Natalja Korosteljewa um 0,7 Sekunden und die Finnin Riitta-Liisa Roponen auf die Plätze.

In Abwesenheit der noch immer erkrankten Weltcup-Führenden Marit Björgen (Norwegen) entwickelte sich zunächst ein unspektakuläres Rennen. Die deutschen Damen gehörten ständig zur Spitzengruppe. Allerdings fehlte Evi Sachenbacher-Stehle im Schlussspurt die Spritzigkeit, um die vor ihr laufenden Konkurrentinnen zu attackieren.

Claudia Künzel-Nystad (Oberwiesenthal) wurde Sechste, während die Oberstdorferin Katrin Zeller als Achte ihr bestes Weltcup-Ergebnis verbuchte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung