Eisschnelllauf

Wotherspoon verpasst Weltrekord

SID
Samstag, 29.12.2007 | 14:41 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Calgary/Salt Lake City - Der kanadische Eisschnellläufer Jeremy Wotherspoon hat bei den nationalen Meisterschaften auf der Olympiabahn von Calgary seinen eigenen 500-m-Weltrekord in 34,13 Sekunden nur um eine Zehntelsekunde verpasst.

Damit unterstrich er seine Favoritenstellung für die Sprint-WM in Heerenveen am 18./19. Januar. Am 9. November hatte Wotherspoon bei Weltcuprennen in Kearns (Utah/USA) die 500-m-Marke auf 34,03 Sekunden gedrückt.

Bei den parallel in Kearns stattfindenden US-Meisterschaften verteidigte 1000-m-Olympiasieger und Weltmeister Shani Davis mit einem überlegenen Vierstreckensieg seinen nationalen Mehrkampftitel.

Zweiter wurde Ex-Weltmeister und 5000 m-Olympiasieger Chad Hedrick, der seit seiner Trainingspause nach den Winterspielen von Turin 2006, seiner Bestform hinterherläuft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung