Nach Verbands-Wechsel

Dopfer steht vor Weltcup-Debüt

SID
Mittwoch, 24.10.2007 | 15:49 Uhr
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Sölden - Fritz Dopfer feiert in Sölden nach seinem Wechsel vom Österreichischen Skiverband (ÖSV) zum Deutschen Skiverband (DSV) sein Weltcup-Debüt.

"Aufgrund starker Trainingsleistungen wird er der zweite Starter neben Felix Neureuther sein", sagte Herren-Cheftrainer Christian Scholz.

In der internen Ausscheidung hatte sich der Partenkirchener Peter Strodl vor dem für den SC Garmisch startenden Dopfer durchgesetzt. Doch nach einer mehr als eineinhalbjährigen Wettkampfpause entschieden Strodl und die Coaches wegen Trainingsrückstand aber auf ein Startverzicht in Sölden. Statt den zweiten Startplatz ungenutzt zu lassen, gab der DSV kurzfristig Dopfer die Bewährungschance.

Zwei siebte Plätz bei der Junioren-WM 

Der 20 Jahre alte Dopfer, der die österreichische und die deutsche Staatsbürgerschaft hat und im Frühjahr den Verband wechselte, belegte für den ÖSV bei der Junioren-WM im März siebte Plätze im Slalom und im Riesenslalom. Im Weltcup kam er noch nicht zum Einsatz. "Es geht für ihn in Sölden darum, Erfahrung zu sammeln", sagte Scholz.

Beim Riesenslalom-Team der Damen gibt es keine Veränderung. Kathrin Hölzl (Bischofswiesen), Maria Riesch (Partenkirchen), Carolin Fernsebner (Ramsau) und Viktoria Rebensburg (Kreuth) starten am Samstag für den Deutschen Skiverband (DSV). Die ersten Durchgänge finden am Samstag und Sonntag jeweils um 9.45 Uhr statt, die zweiten um 12.45 Uhr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung