Zwei siebte Plätze in Sölden

Laböck und Bussler beste Deutsche

SID
Sonntag, 21.10.2007 | 15:58 Uhr
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Sölden - Isabella Laböck aus Prien und Patrick Bussler aus Lenggries haben beim ersten Parallel-Riesenslalom der Snowboard-Weltcup-Saison jeweils den siebten Platz erreicht.

Der Tagessieg ging bei den Herren an den slowenischen Weltmeister Rok Flander vor Daniel Biveson aus Schweden und Adam Smith (USA). Bei den Damen gewann am Sonntag die Österreicherin Marion Kreiner vor ihrer Teamkollegin Heidi Neururer. Dritte wurde die Niederländerin Nicolien Sauerbreij.

In der olympischen Disziplin hatte Vize-Weltmeisterin Amelie Kober (Miesbach) als 18. ebenso das Finale der besten 16 verpasst wie Selina Jörg (Sonthofen/Platz 17), Anke Karstens (Bischofswiesen/26) und Rosa Czipf (Esslingen/32). Bei den Herren kam der Bischofswiesener Alexander Bergmann wegen einer Disqualifikation nicht in die Wertung.

Überglücklich war Weltmeister Flander über den Tagessieg. "Vor 20 Tagen habe ich mich verletzt und konnte eine Zeit lang gar nicht snowboarden. Ich hoffe jetzt, dass es diese Saison so weitergeht. Allerdings gibt es viele gute Fahrer, die aufs Podium fahren können", sagte der 28-jährige Flander.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung