Mörder von Europameisterin Visser verurteilt

SID
Freitag, 04.11.2016 | 19:09 Uhr
Valentin Ion muss ins Gefängnis
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Ein spanisches Gericht hat den Mörder der niederländischen Europameisterin Ingrid Visser zu 34 Jahren Haft verurteilt. Der Rumäne Valentin I. war vom ehemaligen Sportdirektor des Klubs CAV Murcia, Juan Cuenca, beauftragt worden, Visser und deren Partner Lodewijk Severein zu töten. Cuenca muss ebenfalls für 34 Jahre ins Gefängnis. Ein dritter Mann wurde wegen Beihilfe zum Mord zu fünf Monaten Haft verurteilt.

Am 14. Mai 2013 waren die 35 Jahre alte Rekord-Nationalspielerin und ihr 57 Jahre alter Lebensgefährte ermordet worden. Ihre zerstückelten Leichen wurden später in einem Zitronenhain gefunden.

Visser hatte zwei Jahre bei CAV Murcia unter Vertrag gestanden und wollte ausstehende Gehaltszahlungen in Höhe von 60.000 Euro einfordern. Cuenca konnte nicht bezahlen und gab den Mord in Auftrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung