Donnerstag, 09.04.2015

Neuer Austragungsort im Pokal

Finalspiele nicht mehr in Halle

Die Finalspiele um den deutschen Volleyball-Pokal werden künftig nicht mehr im Gerry-Weber-Stadion in Halle/Westfalen ausgetragen. Nach zehnjähriger Zusammenarbeit haben der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Volleyball-Bundesliga (VBL) entschieden, den Veranstaltungsort zu wechseln.

Die Finalspiele des deutsches Volleyball-Pokals werden künftig nicht mehr in Halle stattfinden
© getty
Die Finalspiele des deutsches Volleyball-Pokals werden künftig nicht mehr in Halle stattfinden

"Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir einen weiteren Schritt nach vorn machen müssen", sagte DVV-Präsident Thomas Krohne und betonte damit, dass die diesjährige Doppel-Veranstaltung ein Höhepunkt in Halle gewesen sei. "Die Begeisterung ist größer als jemals zuvor. Das Gerry-Weber-Stadion war mit 10.500 Zuschauern erneut voll besetzt. Darüber hinaus wurden beide Spiele live im Free-TV übertragen", so Krohne. Wo künftig gespielt wird, ist noch offen.

Auch für Michael Evers, Präsident der Volleyball-Bundesliga, ist der Abschied aus Halle mit etwas Wehmut verbunden: "Wir blicken auf zehn tolle Jahre zurück. Bevor das DVV-Pokalfinale im Jahr 2006 zum ersten Mal im Gerry-Weber-Stadion ausgetragen wurde, gab es viele Skeptiker. Aber die Entscheidung hat sich als goldrichtig erwiesen."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.