Playoffs

Friedrichshafen spaziert ins Halbfinale

SID
Samstag, 21.03.2015 | 22:02 Uhr
Friedrichshafen hat sich ohne Probleme gegen Mitteldeutschland durchgesetzt
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat im Eiltempo das Play-off-Halbfinale erreicht. Der Hauptrundensieger gewann 3:0 (25:16, 25:23, 25:16) bei Außenseiter CV Mitteldeutschland und setzte sich in der best-of-three-Serie mit 2:0 durch.

Schon im ersten Viertelfinalduell hatten die Häfler keinen Satz abgegeben.

Ebenfalls ohne Satzverlust schalteten die SWD Powervolleys Düren den TV Rottenburg aus (3:0/3:0).

Dagegen glich Aufsteiger SVG Lüneburg durch ein 3:2 (25:21, 19:25, 25:21, 21:25, 15:5) beim TV Bühl zum 1:1 aus und kann am Mittwoch (20 Uhr) zu Hause weiterkommen. Meister BR Volleys hatte bereits am Mittwoch die Serie gegen die Netzhoppers KW-Bestensee mit 2:0 beendet.

Bei den Frauen glich der SC Potsdam gegen den 1. VC Wiesbaden durch ein 3:0 (25:19, 25:23, 25:20) zum 1:1 aus. Die Entscheidung fällt am Mittwoch (19 Uhr).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung