BR Volleys direkt qualifiziert

Final Four der Königsklasse in Berlin

SID
Donnerstag, 29.01.2015 | 13:12 Uhr
Das Final Four findet Ende März in der Max-Schmeling-Halle statt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die Finalrunde der Champions-League findet zum ersten Mal in Deutschland statt. Der europäische Verband CEV vergab das Final Four am Donnerstag nach Berlin. Als Ausrichter sind die BR Volleys direkt für die Finalspiele der besten vier Mannschaften des Kontinents in der Max-Schmeling-Halle (28./29. März) qualifiziert.

"Heute ist ein Jubeltag für den deutschen Volleyballsport. Das hochkarätigste Vereinsturnier der Welt erstmals in unserem Land auszurichten, ist natürlich eine große Ehre für unseren Verein, aber vor allem eine riesige Freude für die Volleyballfans in ganz Deutschland", sagte Manager Kaweh Niroomand.

Der deutsche Meister hatte sich am Mittwoch mit einem 3:0 bei ACH Volley Ljubljana für die Runde der besten zwölf Mannschaften qualifiziert und war damit auch als Ausrichter für das Final Four in Frage gekommen.

Nun haben die Berliner spielfrei, wenn sich Vize-Meister VfB Friedrichshafen in der ersten Play-off-Runde mit Asseco Resovia Rzeszow (Polen) auseinandersetzen muss. Die Sieger der sechs Begegnungen spielen in einem zweiten Schritt die drei fehlenden Teilnehmer für Berlin aus.

Das Frauen-Finalturnier findet am 4./5. April in Stettin/Polen statt. Der deutsche Meister Dresdner SC hatte ebenfalls den Sprung in die nächste Runde geschafft und bekommt es in der K.o.-Phase mit Fenerbahce Istanbul zu tun.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung