Volleyball

Deutschland verpasst Titelverteidigung

SID
Giovanni Guidetti konnte mit dem Auftritt seines Teams nicht zufrieden sein
© getty

Die deutschen Volleyballerinnen haben die erfolgreiche Titelverteidigung in der Europaliga verpasst. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti verlor das Final-Rückspiel gegen die Türkei in Rüsselsheim mit 1:3 (19:25, 23:25, 25:20, 20:25).

Am Mittwoch hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes den ersten Vergleich in Bursa ebenfalls mit 1:3 verloren.

"Die Türkei hat gut gespielt und verdient gewonnen. Wir hatten in beiden Finalspielen wenig Chancen, die Türkei war auf allen Positionen besser besetzt. Dennoch bin ich sehr zufrieden", sagte Guidetti. Punktbeste Spielerinnen seiner Mannschaft waren Anja Brandt (14) und Jennifer Pettke (13).

Die Entscheidung fiel im zweiten Satz, als die deutsche Mannschaft eine 16:12-Führung aus der Hand gab und so den Titel vorzeitig verspielte. Nur bei einem 3:0 oder 3:1 hätte die junge DVV-Auswahl einen Entscheidungssatz (Golden Set) erzwungen. Für die Türkei war es bei der dritten Finalteilnahme der erste Sieg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung