Auslosung für WM in Italien

Volleyballerinnen mit lösbarer Gruppe

SID
Montag, 10.03.2014 | 19:14 Uhr
Giovanni Guidetti blickt der WM gespannt entgegen
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die deutschen Volleyballerinnen haben bei der Auslosung für die Weltmeisterschaft in Italien eine lösbare Gruppe erwischt. Es geht unter anderem gegen den Gastgeber.

Der Vizeeuropameister trifft bei der Endrunde vom 23. September bis 12. Oktober auf Gastgeber Italien, Argentinien, Kroatien und Tunesien. Dazu kommt wahrscheinlich noch die Dominikanische Republik, die sich aber noch qualifizieren muss. Spielort der Gruppe A ist die Hauptstadt Rom.

Bundestrainer Giovanni Guidetti freute sich nach der Auslosung am Montag in Parma und meinte: "Das ist eine gute Gruppe. Ich bin glücklich, in der gleichen Gruppe wie Italien zu spielen. Das bedeutet, dass wir in jedem Spiel viele Zuschauer haben werden. Ich glaube, dass wir eine große Chance haben, in der Gruppe unter die ersten drei Teams zu kommen."

"Möchte unter die ersten Vier"

Der Weltranglistenneunte Deutschland hatte sich als EM-Zweiter direkt für die WM qualifiziert. Das Ziel ist hoch gesteckt. "Ich möchte unter die ersten Vier kommen. Wir haben eine kleine Chance und die wollen wir nutzen", sagte Guidetti. Spielführerin Margareta Kozuch ergänzte: "Das sind interessante, aber gefährliche Gegner. Wenn wir das spielen, was wir können, sind alle Gegner schlagbar."

Die WM wird in sechs Städten ausgetragen: Rom, Triest, Verona, Bari, Modena und Mailand. Die deutschen Frauen hatten 2010 bei der WM in Japan den siebten Platz erreicht. Bislang sind 18 Mannschaften für die WM-Endrunde qualifiziert, es fehlen noch sechs Teams aus den Qualifikationsturnieren vom 12. Mai bis 9. Juni.

Die Vorrundengruppen in der Übersicht:

Gruppe A in Rom: Italien, (voraussichtlich Dominikanische Republik), Deutschland, Argentinien, Kroatien, Tunesien

Gruppe B in Triest: Brasilien, Serbien, Türkei, (voraussichtlich Kanada), Kamerun, Bulgarien

Gruppe C in Verona: (voraussichtlich USA), Russland, Thailand, Niederlande, Kasachstan, (voraussichtlich Mexiko)

Gruppe D in Bari: Japan, China, (voraussichtlich Puerto Rico), (voraussichtlich Kuba), Belgien, Aserbaidschan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung