Volleyball-Nationalmannschaften

Guidetti und Heynen verlängern

SID
Sonntag, 02.03.2014 | 15:29 Uhr
Heynen führte die deutschen Volleyballer bei den Olympischen Spielen in London auf den fünften Platz
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat die auslaufenden Verträge mit den beiden Bundestrainern Giovanni Guidetti und Vital Heynen bis 2016 verlängert. Das gab DVV-Präsident Thomas Krohne auf einer Pressekonferenz am Rande des Pokalfinales im westfälischen Halle bekannt.

"Es ist uns gelungen, diese zwei Weltklassetrainer bis 2016 an uns zu binden. Die beiden sind ein Glücksfall für den deutschen Volleyball", sagte Krohne.

"Ich bin noch nicht fertig, ich liebe meine Mädels. Ich will mit dieser Mannschaft nach Rio fahren. Das ist mein großer Traum, und der soll Realität werden", sagte der 41-jährige Guidetti, der bereits seit April 2006 als Cheftrainer für die deutschen Frauen verantwortlich ist. Unter Guidetti wurde die DVV-Auswahl 2013 in Berlin Vize-Europameister, nachdem das Team bereits 2009 in Serbien die Silbermedaille geholt hatte. Bei der WM in Japan 2010 erreichte seine Mannschaft mit Platz sieben die beste Platzierung seit dem fünften Rang 1994 in Brasilien.

"Ich wollte sehr gerne weitermachen. Wir wollen in den nächsten zwei Jahren eine Medaille, und wir glauben daran, dass wir das schaffen können. Ich bin sehr froh, dass ich dabei mitmachen darf", sagte Heynen. Der Belgier hatte die DVV-Männer im Februar 2012 übernommen und das Team direkt zu den Olympischen Spielen 2012 in London geführt. Deutschland beendete das Turnier auf einem hervorragenden fünften Platz. Bei der EM in Dänemark und Polen scheiterte die junge Mannschaft erst im Viertelfinale und löste dann Anfang 2014 das Ticket für die Weltmeisterschaft in Polen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung