UFC

UFC-Boss Dana White: Brock Lesnar hat seine Karriere beendet

Von SPOX
Brock Lesnar stand zuletzt im Juli 2016 im Octagon.

Brock Lesnar hat seine MMA-Karriere offenbar endgültig beendet. Das bestätigte UFC-Boss Dana White am Dienstag gegenüber ESPN. "Er hat mir gesagt, dass es vorbei ist. Er hört auf", erklärte White.

Lesnar war in den letzten Jahren in der WWE aktiv, es war jedoch lange über sein Comeback in der UFC spekuliert worden, zumal sich der frühere UFC-Champion in Vorbereitung auf eine mögliche Rückkehr ins Octagon wieder beim Anti-Doping-Programm der UFC angemeldet hatte.

Der 41-Jährige bestritt seinen letzten UFC-Fight im Juli 2016. Sein Sieg über Mark Hunt wurde ihm nach einer positiven Dopingprobe allerdings aberkannt.

Damit wird es nicht zum erwarteten Kampf der Giganten zwischen Lesnar und dem aktuellen UFC-Schwergewichtschampion Daniel Cormier kommen. Der 40 Jahre alte Cormier (22-1) hatte ebenfalls einen Rücktritt in Erwägung gezogen, wird nun aber wohl gegen den früheren Titelträger Stipe Miocic (18-3) antreten. Cormier hatte Miocic den Gürtel in einem Kampf im Juli 2018 abgenommen.

Auf den Kampf am 17. August im kalifornischen Anaheim habe man sich bereits mündlich verständigt, sagte White. "Ich bin bereit", bestätigte Miocic gegenüber ESPN. "Ich werde mir zurückholen, was eigentlich mir zusteht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung