UFC

UFC - AI Iaquinta stichelt gegen McGregor: "Er kann sich kein Kämpferherz kaufen"

Von SPOX
Conor McGregor muss sich derzeit viel Kritik gefallen lassen.
© getty

AI Iaquinta hat sich zu Conor McGregors Niederlage bei UFC 229 gegen Khabib Nurmagomedov geäußert. "Seine ganzen Kumpels können ihm im Käfig nicht helfen. Und mit seinem Geld kann er sich kein Kämpferherz kaufen", sagte der UFC-Kämpfer im Podcast von Ariel Helwani.

Damit spielte er auf die Bus-Attacke McGregors an. Der Kämpfer hatte vor dem Kampf zwischen AI Iaquinta und Khabib bei UFC 223 den Bus der Kämpfer mit einer Gruppe von Freunden attackiert und ein Fenster eingeschlagen.

AI Iaquinta verlor den anschließenden Fight nach Punkten gegen Khabib. McGregor musste sich bei UFC 229 schon früher geschlagen geben und gab auf: "Ich bin zwar nur die Nummer elf im Ranking, aber am Ende ist er definitiv nicht zäher als ich."

AI Iaquinta: Rückkampf kann Ruf von McGregor nicht retten

Eine Aufgabe wäre für AI Iaquinta nie eine Option gewesen: "Selbst wenn man das Gefühlt hat zu sterben, muss man einen Weg heraus finden und nicht darauf warten, dass der Schiedsrichter einen rettet." Auch ein Rückkampf würde den Ruf von McGregor nicht wiederherstellen, meinte er. "Das ist auch in drei Jahren noch nicht vergessen", sagte AI Iaquinta.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung