UFC

Khabib Nurmagomedov will nach Gespräch mit Dana White in der UFC weiterkämpfen

Von SPOX
Khabib Nurmagomedov nach einem Gespräch mit Dana White in der UFC weiterkämpfen..
© getty

Nach einem Gespräch mit UFC-Präsident Dana White will Khabib Nurmagomedov nun in der UFC weiterkämpfen. Der Russe hatte mit seinem Ausstieg gedroht, weil die UFC einen Teamkollegen sperren wollte.

"Wir sind wieder okay miteinander. Wir haben alles besprochen und ausgeräumt", sagte UFC-Präsident Dana White dem Portal TMZ. "Er war offensichtlich aufgebracht, aber wir werden das mit ihm klären", fuhr er fort.

Der Russe hat mit seinem Ausstieg aus der UFC gedroht, weil White seinen Teamkollege Zubaira Tukhugov aufgrund der Vorfälle nach dem Fight zwischen Khabib und Conor McGregor sperren wollte.

Trotz der Bekanntgabe, dass er in der UFC weitermachen will, muss Khabib Nurmagomedov dennoch mit einer Sperre rechnen. Die Athletenkommission von Nevada suspendierte ihn und entscheidet in der kommenden Woche über die Strafe für die Attacke auf McGregors Lager um Dillon Danis.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung