UFC

UFC - Khabib Nurmagomedov vs. Conor McGregor: Trainer verrät Taktik von McGregor

Von SPOX
Conor McGregor hat bei UFC 229 gegen Khabib Nurmagomedov kein Licht gesehen.
© getty

Der Kampf zwischen Khabib Nurmagomedov und Conor McGregor bei UFC 229 sorgt weiter für Aufregung in den MMA. John Kavanagh hat den Plan seines Schützlings verraten, während Khabib dem UFC-Präsidenten Dana White droht.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Khabib Nurmagomedov vs. Conor McGregor.

Kavangh: Das war die Taktik von McGregor

John Kavangh hat mit UFC-Kommentator Joe Rogan über die Taktik seines Schützlings Conor McGregor im Kampf gegen Khabib Nurmagomedov gesprochen. Der Ire legte die Karten dabei komplett offen und räumte eigene Fehler in der Vorbereitung ein: "Ich habe zu defensiv gedacht."

Der Plan sei es gewesen, Khabib die ersten beiden Runden gewinnen zu lassen. McGregor hätte einen Takedown so oder so nicht verhindern können, weshalb es nur das Ziel gewesen sei, auf dem Boden nicht zu viel Schaden zu nehmen und sich nicht zu verausgaben.

Anschließend sollte McGregor Druck machen. Dabei gelang es Khabib allerdings, einige Wirkungstreffer zu landen, was so nicht im Plan der Iren vorgesehen war. Hintergrundgedanke der Taktik war der Kampf Khabibs gegen AI laquinta: "Ab der dritten Runde konnte er keinen Takedown mehr landen."

Interessanterweise stand dieser Plan im klaren Gegensatz zu dem erwarteten Kampf. Viele Experten waren davon ausgegangen, dass ein langer Verlauf des Kampfes für Khabib sprechen würde, der in der Vergangenheit die bessere Ausdauer zeigte. "Das war für die Leute sicherlich überraschend", erklärte Kavanagh.

Khabib drohte White: Zerstöre dein Auto

Khabib Nurmagomedov bekam bekanntlich in der Halle von UFC 229 nicht den Gürtel überreicht, um eine weitere Eskalation zu verhindern. Der Russe bestand allerdings im Anschluss backstage darauf, seinen Titel zu erhalten. Khabib drohte White damit, weiteren Schaden anzurichten.

"Dana White, du hattest Glück, dass du mir meinen Gürtel gegeben hast oder ich hätte dein Auto zerstört. Ich wusste, wo du parkst", schrieb der Russe bei Instagram unter einem Bild, das ihn auf der Motorhaube eines schwarzen Wagens zeigt.

Nate Diaz offeriert Lösung im Streit um Tukhugov

Nate Diaz hat abermals mit einem Tweet für Verwirrung gesorgt. Der US-Amerikaner meldete sich im Streit um Zubaira Tukhugov zu Wort: "Dana, bitte lass Kabobs dummen Freund in der UFC. Schmeiß mich raus, das wäre die bessere Idee. Ich denke, es wäre fairer so."

Khabib hatte angedroht, die UFC zu verlassen, sollte sein Teamkollege und Trainingspartner Zubaira Tukhugov ausgeschlossen werden. Tukhugov war im Octagon nach dem Kampf bei UFC 229 aneinander geraten, bislang ist die Schuldfrage nicht geklärt. Die UFC hat den nächsten Kampf des Khabib-Partners abgesagt.

Was Diaz mit seinem Tweet ausdrücken wollte, ist unklar. Der Kämpfer gilt als möglicher nächster Gegner von McGregor, sollte es nicht zu einem Rückkampf mit Khabib kommen.

Khabib und McGregor für zehn Tage suspendiert

Die Nevada State Athletic Commission hat nach den Ereignissen von UFC 229 eine vorübergehende Sperre von zehn Tagen für beide Kämpfer ausgesprochen. Am 24. Oktober sollen weitere Maßnahmen besprochen werden, die Preisgelder von Khabib in Höhe von rund zwei Millionen Dollar bleiben weiterhin gesperrt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung