UFC

Khabib Nurmagomedov vs. Conor McGregor: News und Stimmen vor UFC 229

Von SPOX
Conor McGregor und Khabib treten Sonntagnacht gegeneinander an.
© getty

Khabib Nurmagomedov hat vor dem Kampf bei UFC 229 gegen Conor McGregor (So., 4 Uhr live auf DAZN) verraten, wie er mit dem Trashtalk seines Gegners umgeht.

Hier findet ihr alles News und Stimmen zum bevorstehenden Kampf zwischen Khabib Nurmagomedov und Conor McGregor.

Khabib: "McGregor spricht wie ein Hund"

Khabib Nurmagomedov hat seine eigene Art, mit dem Trashtalk von Conor McGregor umzugehen. "Ich warte wie ein Löwe und er spricht wie ein Hund", erklärte der Russe bei BT Sport. Sein Plan sei es, die mentalen Angriffe des Iren zu ignorieren: "Ich muss meine Emotionen kontrollieren und ruhig bleiben."

Nichtsdestotrotz ist die Vorfreude groß bei Khabib: "Es wird eine besondere Nacht. Im Käfig und außerhalb des Käfigs." Der 30-Jährige verriet auch seine Taktik für das Oktagon: "Ich werde ihn müde machen. Er hatte schon immer ein Ausdauerproblem. Wenn es sein muss, werde ich 100 Takedowns probieren."

Khabib kündigte obendrein an, während des Kampfes mit McGregor durch die Käfigwand mit UFC-Präsident Dana White zu sprechen: "Ich werde ihn fragen, wo die Gürtel von McGregor sind. Ich werde McGregor eine Ohrfeige verpassen und währenddessen mit Dana sprechen."

Dana White: "Man muss McGregor respektieren"

Jener Dana White hat bei BT Sport auf die Vorwürfe reagiert, McGregor zu sehr zu fördern. "Man kann von ihm denken, was man will, aber man muss ihn respektieren." White führte aus: "Jeder sagt, dass ich Conor den Hintern küsse. Aber der Hauptgrund, warum er so ein großer Superstar ist, ist, dass er ein echter Kämpfer ist."

McGregor habe noch nie einen Kampf abgelehnt: "Viele haben gedacht, dass das nur Hype ist. Sie sehen jetzt, dass das nicht stimmt. Er ist besonders."

Die UFC-Kämpfe von Conor McGregor

ErgebnisProfi-RekordWettbewerbGegnerDatum
Sieg (TKO)13-2UFC on Fuel TV 9Marcus Brimage6. April 2013
Sieg (Punktentscheidung)14-2UFC Fight Night 26Max Holloway17. August 2013
Sieg (TKO)15-2UFC Fight Night 46Diego Brandao19. Juli 2014
Sieg (TKO)16-2UFC 178Dustin Poirier27. September 2014
Sieg (TKO)17-2UFC Fight Night 59Dennis Siver18. Januar 2015
Sieg (TKO)18-2UFC 189Chad Mendes11. Juli 2015
Sieg (KO)19-2UFC 194Jose Aldo12. Dezember 2015
Niederlage (Aufgabe)19-3UFC 196Nate Diaz5. März 2016
Sieg (Punktentscheidung)20-3UFC 202Nate Diaz20. August 2016
Sieg (TKO)21-3UFC 205Eddie Alvarez12. November 2016

Khabib vs. McGregor: Ärger bei Open Workouts

Die öffentlichen Workouts der UFC-Stars sind Tradition, sorgten aber in Las Vegas kürzlich für Ärger unter den Fans. Während Khabib Nurmagomedov einige Grappling-Moves zeigte, ließ McGregor fast zwei Stunden lang auf sich warten. Der Ire übte dann einige Strikes mit seinem Trainer und brach anschließend in eine Schimpftirade aus.

"Es wird ein vernichtender K.o., er ist zu plattfüßig, zu vorhersehbar, ich werde in direkt ausknocken. Es ist schön, zurück zu sein, es wird ein wunderbarer Kampf. Ich komme schnell aus meiner Ecke, ich werde ihm den verdammten Kopf abreißen", schrie McGregor ins Mikrofon.

Zuvor hatte Khabib sich an die irischen Fans gewandt: "In drei Tagen werdet ihr mich mögen. Sein Großvater hat für die englische Marine gearbeitet. Ich habe eine Frage an Irland. Was ist mit euer Sprache los? Was ist mit eurer irischen Sprache? Was ist nur falsch mit eurer Sprache?"

McGregor-Trainer: Mayweather hat McGregor besser gemacht

In der dritten Episode von "UFC 229: Embedded" hat John Kavangh über das Training seines Schützlings Conor McGregor gesprochen. "Wir gehen die Basics durch. Wieder und wieder. Der Kampf gegen Floyd Mayweather war gut, weil wir uns ganz auf sein Striking konzentrieren konnten. Es ist noch besser geworden, die Leute werden das sehen."

Direkt nach dem Mayweather-Kampf hätte die Vorbereitung auf den nächsten MMA-Kampf begonnen. Trainingspartner Dillon Danis, der für McGregor den kommenden Gegner imitiert, zeigte sich zuversichtlich: "Im Grunde bin ich der bessere Khabib. Ich weiß zu 100 Prozent, dass er bereit ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung