UFC

UFC: Conor McGregor verschenkt World-Series-Tickets - Kampf gegen Nate Diaz?

Von SPOX
© getty

Nach seiner Niederlage bei UFC 229 gegen Khabib Nurmagomedov betreibt Conor McGregor weiter Werbung in eigener Sache. In Boston überraschte "The Notorious" zehn Feuerwehrleute in Boston und machte ihnen ein besonderes Geschenk. Darüber hinaus gibt es Gerüchte über McGregors nächsten Gegner.

McGregor, der aktuell durch die USA tourt und unter anderem seine eigene Whiskey-Marke bewirbt, schenkte den anwesenden Feuerwehrleuten Tickets für das erste Spiel der World Series.

Im Finale der MLB treffen die Boston Red Sox ab dem 23. Oktober auf die Los Angeles Dodgers (Im Livestream auf DAZN) und können sich zum ersten Mal seit fünf Jahen wieder zum Baseball-Champion krönen.

Nachdem McGregor den Feuerwehrleuten die Tickets überreicht und Autogramme geschrieben hatte, probierte er sich selbst als Feuerwehrmann aus. Vor seinem Auftritt in Boston stattete der 30-Jährige unter anderem schon den Dallas Cowboys und Besitzer Jerry Jones einen Besuch ab.

McGregor gegen Nate Diaz: Folgt die dritte Auflage der Rivalität?

Nach seiner Niederlage gegen Khabib und dem anschließenden Eklat sitzt McGregor aktuell eine zehntägige Sperre seitens der UFC ab. Ein von McGregor gefordertes Rematch zwischen ihm und seinem russischen Rivalen gilt aktuell als unwahrscheinlich.

"Khabib hat 'Nein' gesagt. Conor (McGregor, Anm. d. Red.) soll sich in die Reihe stellen und gegen andere kämpfen. Khabib will gegen Tony Ferguson kämpfen und anschließend seine Karriere beenden", sagte Alex Nurmagomedov, Onkel des amtierenden UFC-Leichtgewichts-Champions.

UFC-Präsident Dana White bestätigte zuletzt, dass Khabib aller Voraussicht nach als nächstes gegen Ferguson kämpfen werde. McGregor könnte Gerüchten zufolge im kommenden Jahr auf Nate Diaz treffen, gegen den der Ire im Mär 2016 seine erste UFC-Niederlage erlitt. Fünf Monate später glückte McGregor die Revanche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung