UFC

UFC-Fight: Khabib Nurmagomedov bleibt durch Sieg gegen Conor McGregor Titelverteidiger

Von SPOX
Khabib Nurmagomedov ist nach dem Sieg gegen Conor McGregor weiter der Titelverteidiger.
© getty

Titelverteidiger Khabib Nurmagomedov trat in der Nacht vom 6. auf den 7. Oktober beim UFC 229 gegen Conor McGregor an. Über vier Runden duellierten sich der Russe und der Ire im Oktagon in der T-Mobile Arena in Las Vegas.

Khabib gegen McGregor war das Main-Event der UFC 229. Das ist die Vorgeschichte des Kampfes:

Khabib vs. McGregor: Erste Pressekonferenz

Bereits im September trafen die beiden Kämpfer in der Radio City Music Hall in New York City zu einer Pressekonferenz aufeinander. Dort kam zu es zu einem verbalen Schlagabtausch.

Khabib: "Er kann quatschen, soviel er will. Ich weiß, er redet gern. Am 6. Oktober geht die Tür im Käfig zu, dann zählt es. Was wirst du dann tun? Ich werde dich zerfleischen."

McGregor: "Ich werde es genießen, diese Ratte mit einem Glaskinn zu verprügeln. Er hat nur gegen Nichtsnutze gekämpft. Er wird überfordert sein. Ich werde ihn zerlegen und zerfleischen. Da vorn seht ihr einen toten Mann."

Khabib vs. McGregor: So lief der Mega-Fight ab

Wegen zu langer Inaktivität wurde Conor McGregor der Titel im Leichtgewicht aberkannt, den Khabib Nurmagomedov am 6. April übernahm. Eigentlich sollte der Kampf im Oktagon über fünf Runden á fünf Minuten gehen. Khabib zwang McGregor jedoch in der vierten Runde zur Aufgabe. Hier erfahrt ihr den ausführlichen Bericht zum Mega-Fight.

Conor McGregor: Teuerster Vertrag der UFC-Geschichte

Trotz der Niederlage von Conor McGregor gegen Khabib wird er noch fünf weitere Fights bestreiten, wie UFC-Präsident Dana White bestätigte: "Es ist nicht schwer, einen Deal mit Conor McGregor abzuschließen, weil wir wissen, was er wert ist." Da McGregor mit dem Boxkampf gegen Floyd Mayweather rund hundert Millionen Dollar verdiente, war es lange nicht klar, ob der Ire überhaupt nochmal einen Kampf im Oktagon bestreiten würde. Auf jeden Fall wird es der teuerste Vertrag der UFC-Geschichte sein.

Conor McGregor´s UFC-Kampfstatistik

ErgebnisProfi-RekordWettbewerbGegnerDatum
Sieg (TKO)13-2UFC on Fuel TV 9Marcus Brimage6. April 2013
Sieg (Punktentscheidung)14-2UFC Fight Night 26Max Holloway17. August 2013
Sieg (TKO)15-2UFC Fight Night 46Diego Brandao19. Juli 2014
Sieg (TKO)16-2UFC 178Dustin Poirier27. September 2014
Sieg (TKO)17-2UFC Fight Night 59Dennis Siver18. Januar 2015
Sieg (TKO)18-2UFC 189Chad Mendes11. Juli 2015
Sieg (KO)19-2UFC 194Jose Aldo12. Dezember 2015
Niederlage (Aufgabe)19-3UFC 196Nate Diaz5. März 2016
Sieg (Punktentscheidung)20-3UFC 202Nate Diaz20. August 2016
Sieg (TKO)21-3UFC 205Eddie Alvarez12. November 2016
Niederlage (TKO)21-4UFC 229Khabib Nurmagomedov7. Oktober 2018
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung