UFC

De Randamie bietet Holm Rückkampf an

Von Ben Barthmann
Germaine de Randamie gewann gegen Holly Holm

Bei UFC 208 siegte Germaine de Randamie gegen Holly Holm nicht ohne Diskussion. Trotz Titelgewinn bietet sie ihrer Kontrahentin einen Rückkampf an.

"Ich möchte sagen, dass es ein heißer Kampf mit jeder Menge Emotionen war, ich aber keine unfaire Kämpferin bin", stellte de Randamie per Instagram klar.

Sie traf Holm zweimal nach Ertönen der Glocke, worüber sich die Geschlagene im Anschluss beschwerte.

"Es kam nach der Glocke. Ich habe sie gehört, aufgehört und sie verpasste mir eine", ordnete Holm die Schläge von de Randamie als Unsportlichkeit ein. Die Neu-Championesse erklärte: "Ich wurde immer so trainiert, solange zu kämpfen, bis der Referee eingreift."

Deshalb bietet sie an: "Ich habe jeden Respekt für Holly und für die UFC. Ich denke, ich schulde es den Fans und Holly, diesen Kampf nochmals auszutragen und damit kristallklar zu machen, wer der Gewinner dieses historischen Gürtels ist. Holly, tun wir es erneut."

Alle Infos zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung