UFC

UFC 207: Velasquez-Werdum-Kampf abgesagt

SID
Cain Velasquez plagen offenbar Rückenschmerzen

Bei UFC 207 in Las Vegas wird der Kampf zwischen Cain Velasquez und Fabricio Werdum nicht stattfinden. Die Nevada State Athletic Comission (NSAC) entschloss sich dazu, Velasquez die Teilnahme aus medizinischen Gründen nicht zu genehmigen.

In einem offiziellen Statement äußerte sich die NSAC dabei wie folgt: "Auf Basis der Krankenakte, persönlicher Gespräche und der Einschätzung des Vorsitzenden Anthony Marnell, sahen wir uns dazu veranlasst, die Gesundheit und Sicherheit des Athleten zu schützen und den Athleten Cain Velasquez für nicht kampfbereit zu erklären", äußerte sich der Verband.

Zu Wochenbeginn erklärte der 34-jährige Velasquez gegenüber ESPN.com bereits während der Vorbereitung unter Rückenschmerzen gelitten zu haben. Für Anfang Januar soll sogar eine Operation geplant sein.

Die UFC erklärte inzwischen, dass Werdum nicht gegen einen anderen Kämpfer antreten und die Veranstaltung somit nur zehn, anstatt der ursprünglich geplanten elf Kämpfe beinhalten wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung