Greg Hardy bald in der UFC?

UFC öffnet Greg Hardy die Tür

Von Ben Barthmann
Freitag, 14.10.2016 | 10:14 Uhr
UFC öffnet Greg Hardy die Tür
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Ein NFL-Star in der Ultimate Fighting Championship? Durchaus möglich wenn es nach Präsident Dana White geht. Sogar wenn der NFL-Star Greg Hardy heißt.

Vor kurzem verkündete Greg Hardy, die NFL zu verlassen und sich MMA widmen zu wollen. Die UFC gab er nicht offiziell als Ziel an, deren Präsident Dana White öffnete ihm nun allerdings die Tür.

Bei Fox Sport erklärte White: "Ich bin einer dieser Typen, die daran glauben, dass wir alle Menschen sind und alle Fehler machen. Wenn du einen Fehler machst, dann bezahlst du dafür und hast danach die Erlaubnis, in deinem Leben einen neuen Schritt zu machen."

Erlebe ausgewählte Kämpfe Live DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hardy hatte nach privaten Problemen in der NFL kein Team mehr gefunden. Vorwürfe häuslicher Gewalt hatten letztlich auch die Dallas Cowboys zum Abwenden gebracht. Für White nicht unbedingt ein Problem.

Sportlich sieht es da schon anders aus: "Ob er gut genug ist, in die UFC zu kommen und zu kämpfen? Das bezweifle ich stark. Es dauert etwas länger als ein paar Wochen, aber vielleicht kann er in einer kleinen Show kämpfen. Wir werden sehen, wie es aussieht."

Alle UFC-Champions in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung