Sonntag, 15.05.2016

UFC 198 in Curitiba

Miocic Champion – Cyborg siegt

Stipe Miocic hat sich in Brasilien zum neuen Schwergewichtschampion der UFC gekrönt. Vor 45.000 Zuschauern in der Arena de Baixada bezwang der 33-Jährige Lokalmatador Fabricio Werdum.

Stipe Miocic machte mit Fabricio Werdum kurzen Prozess
© getty
Stipe Miocic machte mit Fabricio Werdum kurzen Prozess

Gerade mal zwei Minuten und 47 Sekunden war der Kampf alt, da war das Spektakel auch schon wieder vorüber. Nach einer Sprintattacke Werdums landete Miocic' rechter Konter punktgenau und knockte den amtierenden Champion so aus.

Miocic, der vor seiner UFC-Karriere bereits als Amateur-Boxer und -Ringer aktiv war, spielte nach dem Kampf auf die fehlenden Sporttitel seiner Heimatstadt an. "Cleveland, wir haben einen Champion, Baby!", rief der Sieger dem Publikum zu.

Cyborg feiert ihr Debüt

Auch Cris "Cyborg" Justino gewann ihren Kampf in Curitiba frühzeitig. Die Brasilianerin krönte sich in nur 81 Sekunden zum Sieger, nachdem sie Gegnerin Leslie Smith mit einer rechten zu Boden geschickt und dort mit weiteren Schlägen malträtiert hatte.

Justino feierte ihr lang ersehntes Debüt in der UFC. Sie gilt als eine der besten Martial-Arts-Kämpferinnen der Welt, kämpfte bislang aber nicht im Octagon - unter anderem weil ihre 145-Pfund-Gewichtsklasse in der UFC nicht existiert. Für den Kampf gegen Smith nahm sie drei Kilo ab.

Ein Kampf gegen UFC-Star Ronda Rousey steht trotz des Debüts vorerst wohl nicht an. "Ich bin Invicta Champion", so Justino nach ihrem Sieg, "ich will dort meinen Gürtel verteidigen." Eine weitere Gewichtsabnahme, die für einen Kampf gegen Rousey vonnöten wäre, lehnt die 30-Jährige weiterhin ab.

Die UFC-Champions in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.