Mittwoch, 18.05.2016

UFC 199 in Inglewood: Verletzung von Chris Weidman

Weidman nicht gegen Rockhold

Der ehemalige UFC-Mittelgewichtsweltmeister Chris Weidman hat seinen Rückkampf gegen Champion Luke Rockhold bei UFC 199 am 4. Juni in Inglewood abgesagt. Auslöser ist eine bisher nicht genauer definierte Verletzung des 31-jährigen US-Amerikaners, die ein erneutes Duell unmöglich macht. Ein Ersatzgegner für den Titelträger ist bislang nicht bekannt.

Chris Weidman musste den Rückkampf gegen Rockhold absagen
© getty
Chris Weidman musste den Rückkampf gegen Rockhold absagen

Weidman, der seinen Gürtel gegen Rockhold bei UFC 194 via T.K.o. verloren hatte, muss sich einer Behandlung unterziehen, hofft laut Informationen aus seinem direkten Umfeld jedoch, eine Operation umgehen zu können. Sollte sich Weidman dennoch einer solchen unterziehen müssen, droht wohl eine Pause, welche bis UFC 205 andauern könnte. UFC 205 findet am 12. November im Madison Square Garden statt.

Ein Ersatzgegner für Rockhold, der seine letzten fünf Duelle als Sieger verlassen konnte, steht noch nicht fest. Im Gespräch ist neben Ronaldo Souza auch Michael Bisping, der im Februar Anderson Silva schlagen konnte. Eine offizielle Verkündung der UFC zum neuen Herausforderer soll in den nächsten 24 bis 48 Stunden erfolgen.

Alle Infos zur UFC bei SPOX

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.