UFC

Tate will wie McGregor kassieren

Von SPOX
Miesha Tate (r.) will sich nicht mehr nur mit einigen Tausend Dollar begnügen
© getty

Mit ihrem Sieg gegen Holly Holm hat sich Miesha Tate zur neuen UFC-Titelträgerin im Bantamgewicht gekürt. Für ihren Kampf erhielt sie insgesamt 92.000 Dollar - im Vergleich zu ihrem männlichen Pendant eine Kleinigkeit. So erhielt Conor McGregor für seinen Fight gegen Nate Diaz bei UFC 196 rund eine Million Dollar, was etwa dem Zehnfachen entspricht. Dieser Umstand missfällt Tate gewaltig.

"Wir gehen alle da raus und machen dasselbe. Und wenn ich die Leute in die Halle ziehe, dann ziehe ich die Leute in die Halle. Also glaube ich, die Bezahlung sollte gleich sein", forderte die 29-Jährige gegenüber CNBC.

Der nächste Fight von Tate geht gegen Superstar Ronda Rousey. Hier hofft sie auch auf eine Beteiligung an den Pay-per-View-Einnahmen: "Ich denke, dass viele Fans mich kämpfen sehen wollen, also verdiene ich dieses Geld."

Gegen Rousey möchte Tate ihren Titel verteidigen und hat dafür einen kuriosen Vergleich. "Es ist wie bei der Bärenmutter und ihrem Baby", sagte sie: "Ich will meinen Gürtel beschützen und weiterhin sagen: 'Ich bin der Champion'."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung