Unglückliche Rückkehr für Schäfer

SID
Sonntag, 15.10.2017 | 09:55 Uhr
Bei den Weltmeisterschaften in Montreal sicherte sich Pauline Schäfer den Titel am Schwebebalken
© getty

Sechs Tage nach dem Gewinn des Weltmeistertitels am Schwebebalken ist Kunstturnerin Pauline Schäfer beim Bundesliga-Wettkampf in Heidenheim an der Brenz vom Gerät gestürzt.

Die Chemnitzerin, die in der Liga für die TG Karlsruhe-Söllingen startet, hatte seit ihrer Rückkehr aus Montreal kaum trainieren können.

Besser lief es für die WM-Dritte Tabea Alt. Die für den Titelverteidiger MTV Stuttgart turnende 17-Jährige erreichte beim Sprung mit 14,000 Punkten die Tageshöchstnote an diesem Gerät.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung