Turnen

Nach Horrorsturz: Glück im Unglück für Skinner

SID
Lisa Skinner ist knapp einer schweren Verletzung entgangen

Die ehemalige Kunstturnerin und dreimalige Olympiateilnehmerin Lisa Skinner ist nach einem schweren Unfall nur knapp einer Querschnittlähmung entgangen. Die 35 Jahre alte Australierin stürzte bei einer Vorstellung in Brisbane aus fünf Metern Höhe ab und schlug dabei mit dem Gesicht auf.

Mittlerweile ist sie als Artistin beim Cirque du Soleil unter Vertrag.

"Lisa kann ihre Arme und Beine bewegen und sie wird sich wieder vollständig erholen", sagte ihre Mutter Anne einem Hörfunksender. Die Ärzte diagnostizierten einen angebrochenen Halswirbel sowie einen gebrochenen Arm und wollen ihre Patientin bereits in einigen Tagen wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung