Samstag, 01.10.2016

Alfons Hölzl ist neuer Präsident des Deutschen-Turner-Bundes

Machtwechsel: Hölzl neuer Turnerpräsident

Machtwechsel an der Turnspitze: Alfons Hölzl ist neuer Präsident des Deutschen Turner-Bundes (DTB). Der 48 Jahre alte Jurist aus Regensburg wurde am Samstag in Frankfurt/Main von den Delegierten mit 221 Ja- und 15 Nein-Stimmen bei sieben Enthaltungen zum Nachfolger von Rainer Brechtken gewählt. Weitere Kandidaten gab es nicht.

Brechtken (71), der den mit knapp fünf Millionen Mitgliedern zweitgrößten deutschen Sportfachverband 16 Jahre lang geführt hatte, trat aus Altersgründen zurück und wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

"Ich bedanke mich für das Vertrauen und wünsche uns eine gute Zusammenarbeit. Wir wissen, dass die finanzielle Situation im Verband angespannt ist. Aber wenn wir solidarisch und gemeinsam die anstehenden Aufgaben angehen, können wir positiv in die Zukunft blicken", sagte Hölzl.

Der neue Präsident muss während seiner Amtszeit eine gute Balance zwischen Verbandsbasis und Profilager finden - was ihm laut Brechtken gelingen wird.

"Neuer Präsident braucht Freiraum"

"Er kommt aus dem Spitzensport und weiß, wie wichtig der Breitensport ist", sagte der Vorgänger, der Hölzl keinen Handlungsspielraum mit auf den Weg geben wollte: "Ein neuer Präsident braucht Freiraum, um eigene Überlegungen anzustellen."

Die Wahl Hölzls, der seit 2007 Präsident des Bayerischen Turnerverbandes gewesen war und selbst einen A-Trainerschein besitzt, war auf dem Außerordentlichen Turntag in der Bankenmetropole nicht die einzige personelle Entscheidung.

Neue Vizepräsidentin in den Bereichen Personalentwicklung, Frauen und Gleichstellung ist Katja Ferger (Gießen).

Leipzig bekommt Internationales Deutsches Turnerfest 2021

Zudem erhielt Leipzig einstimmig den Zuschlag für das Internationale Deutsche Turnfest im Jahr 2021, die Veranstaltung ist für den 12. bis 16. Mai angesetzt.

Ebenfalls am Samstag wurde ein Beschluss über Verhaltensrichtlinien zur Integrität in der Verbandsarbeit verabschiedet. Im Zuge dieser Good-Governance-Bemühungen wurde die Bundestagsabgeordnete Brigitte Zypries (Darmstadt) vom Turntag zur Ethik-Beauftragten ernannt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.