Donnerstag, 07.04.2016

Gegen Ende Juni

Hambüchen peilt Comeback an

Fabian Hambüchen peilt sein Comeback für die deutschen Kunstturn-Meisterschaften am 25./26. Juni in Hamburg an, ein Ausheilen seiner langwierigen Schulterverletzung vorausgesetzt. "Das ist der erste Härtetest, dem ich mich stellen müsste. Danach hätte ich fünf bis sechs Wochen bis Rio", sagte der ehemalige Reck-Weltmeister im einem Interview mit dem Münchner Merkur.

Fabian Hambüchen trainierte in letzter Zeit nur sehr eingeschränkt
© getty
Fabian Hambüchen trainierte in letzter Zeit nur sehr eingeschränkt

Seit einem Sturz vom Reck vor sieben Wochen kann der 28-Jährige nur sehr eingeschränkt trainieren.

Seinen Start beim DTB-Pokal im März in Stuttgart hatte er absagen müssen, auch bei der Olympia-Qualifikation in der kommenden Woche in Rio de Janeiro steht der Olympiazweite am Reck der deutschen Riege nicht zur Verfügung.

Seine internationale Karriere wird der Wetzlarer nach den Spielen von Rio im August auf jeden Fall beenden. National möchte Hambüchen weiterhin an die Geräte gehen: "Vielleicht ohne Höchstschwierigkeiten, aber mit Spaß. Aber selbst dafür brauche ich gesunde Knochen."

Das könnte Sie auch interessieren
Zum Deutschen Turnfest werden Athleten aus 20 Nationen erwartet

Turnfest lockt über 70.000 Sportler nach Berlin

An der Michigan State University wurden Turnerinnen sexuell missbraucht

Missbrauch: Arzt in 22 Fällen angeklagt

Fabian Hambüchen wird im März operiert

Gold mit Sehnenriss: Hambüchen wird operiert


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.