Turnen

Hambüchen verzichtet auf EM

SID
Fabian Hambüchen setzt seinen Wettkampfschwerpunkt in diesem Jahr anders als bislang
© getty

Erstmals in seiner Karriere wird Fabian Hambüchen freiwillig auf die Teilnahme an den Europameisterschaften der Kunstturner verzichten.

Vater und Trainer Wolfgang Hambüchen bestätigte am Dienstag, dass Chefcoach Andreas Hirsch bei den diesjährigen europäischen Titelkämpfen Mitte April im französischen Montpellier ohne den ehemaligen Reck-Weltmeister plant.

"Fabian ist nicht mehr der Jüngste und muss Schwerpunkte setzen. Deshalb liegt bei uns der Fokus auf den Weltmeisterschaften im Oktober in Glasgow und den Europaspielen im Juni in Baku", sagte Hambüchen senior dem SID. Das Wettkampfjahr 2014 sei sehr lang gewesen, so der 60-Jährige weiter, sein Sohn brauche längere Erholungsphasen.

Hambüchen junior will beim American Cup Anfang März in die vorolympische Wettkampfsaison einsteigen. Vorgesehen sind darüber hinaus ein Turnier Anfang Mai in Sao Paulo sowie ein Start bei den deutschen Meisterschaften Mitte September in Gießen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung