Der Olympiazweite träumt von Rio 2016

Hambüchen: "Bock, nochmal alles rauszuholen"

SID
Dienstag, 02.12.2014 | 12:25 Uhr
Fabian Hambüchen will trotz der Doppelbelastung mit Studium zu Olympia
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Fabian Hambüchen richtet seine komplette Planung auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 aus. "Wichtig ist erst einmal, nach Rio zu kommen", sagte der Reck-Olympiazweite von London im "hr": "Aber wenn du da bist, willst du alles. Ich habe Bock, nochmal alles rauszuholen. In Rio bin ich knapp 29, da sollte aber nochmal alles gehen."

Um sich optimal vorbereiten zu können, sei er wieder zurück nach Hessen gezogen, sagte Hambüchen: "Ich studiere zwar weiter in Köln, aber wohne wieder in Wetzlar. Ich habe dort die besten Trainingsbedingungen. Wir werden super vom Olympiastützpunkt Hessen unterstützt."

Seit Oktober 2012 studiert Hambüchen Sportmanagement und Sportkommunikation an der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung